GEMA-freie Musik für Jingles kaufen?
  • Hallo!

    Ich habe mal gehört, dass es Firmen gibt, die CDs verkaufen, mit Musik zu bestimmten Themen. Damit kann man dann Jingles produzieren, die Podsafe sind. Kann mir da jemand Anbieter nennen, die auch bezahlbar sind?

    Gruß,
    David
  • Das würde mich auch interessieren - wo man individuelle Jingles für seinen Podcast herbekommt.
  • Hallo!

    Die Firma www.dosch.de verkauft neben hochwertigen 3D-Modellen auch GEMA- und lizenzfreies Audiomaterial. Da ich die CDs nicht kenne, kann ich keine weitere Auskunft über deren Qualität geben. Es gibt aber einige Demos auf der Homepage.

    Generell ist jede Sampler-CD GEMA-frei. Es gibt eine große Auswahl von Sampler-CDs z.B. bei www.bestservice.de. Für Mediaproduktionen gibt es dort z.B. die Advanced Media Trax.

    Doch Vorsicht: Sampler-CDs sind für Musiker gedacht. Um solche Sampler-CDs zu benutzen benötigt man eine Sequenzer-Software wie z.B. "Cubase" von Steinberg (eine Light-Version davon liegt bei einigen Soundkarten bei), damit man die verschiedenen Sounds und Instrumente (Drumloops, Basslines...) auch arrangieren kann. Manchmal benötigt man auch noch einen Software-Sampler, der als Plug-In in der Sequenzer-Software läuft, da einige CDs in einem speziellen Format kommen (z.B. AKAI). Also vor dem Kauf gründlich informieren!

    Das Beste kommt wie immer zum Schluss: Es gibt 206 GEMA- und kostenfreie Musikstücke mit bis zu 30 sec Länge zur eingeschränkten privaten Nutzung und zum Download. Wo? Hier: iamusic.com
    Die eingeschränkte Nutzung ist in dem Mini-Music License Agreement beschrieben (PDF). Soweit ich weiß, dürfen die Musikstücke in privaten Podcasts genutzt werden (ich glaube die Stücke dürfen aber nicht geloopt werden!).

    Vielleicht reichen die 30 Sekunden ja für einen Jingle aus?

    Viele Grüße
    Micha

    P.S.: Hört doch mal bei Thesaurus Librorum rein!
  • 30 Sekunden finde ich für einen Jingle schon ziemlich lang, aber vielleicht ist nicht wirklich klar, was man allgemein unter "Jingle" versteht. Die Wikipedia meint dazu:

    "Ein Jingle (engl. jingle [ˈdʒɪŋgl̩] = „Bimmeln, Klimpern“) ist eine kurze, einprägsame Tonfolge oder Melodie. Sie ist ein akustische Erkennungsmerkmal eines Hörfunk- oder Fernsehsenders, einer Sendung oder eines beworbenen Produktes. Andere Begriffe sind Sound- oder Audio-Logo. Jingles und andere Geräusche können als Hörmarke geschützt werden."

    Viele die hier mitlesen, suchen meist nur ein nettes Musikstück, von dem Sie einfach einen Teil herausnehmen (z.B. den Anfang) und diesen dann als Anfangsmusik für Ihren Podcast verwenden. Das geht natürlich auch. Hier kann man beispielsweise mal bei Dieter Bachmann nachfragen, der auf Nachfrage sicher gern eines seiner Stücke zur Verfügung stellt. Beim Tellerrand Podast macht Alex Wunschel ja immer mal wieder davon Gebrauch, meist für die Hintergrundmusik.

    Ich selbst verwende für meine Podcasts nur selbstgemachte (richtige) Jingles. Die sollten möglichst nicht länger als 2-4 Takte sein und möglichst einprägsam sein. Das ist nämlich der Sinn und Zweck eines Jingles. Der Jingle von der Telekom besteht nur aus einer Folge von 5 Tönen, wobei die meisten auf der gleichen Tonhöhe liegen ;-)

    Natürlich ist so ein Jingle wie von der Telekom, oder von BMW oder von MacDonald (Ich liebe es) extrem schwierig, weil man ja eine ganz markante Tonfolge in nur wenige Takte packen muss, daher sind diese Jingles auch extrem teuer.

    Trotzdem kann man auch schon mit etwas musikalischem Grundverständnis sein eigenes Jingle zusammenbauen, was den Vorteil hat, dass es dann wirklich einzigartig ist und nicht einfach nur abkopiert. So kursiert zum Beispiel ein recht bekanntes Jazz-Stück das vermutlich aus dem podsafe music network stammt (auch da kann man freie Musik für Podcast-Hintergundmusik oder Intros bekommen) oder irgeneind GarageBand Loop ist.

    Das Stück läuft zum Beispiel als Einleitung zu "English Café" im eslpod (www.eslpod.com). Da es auch andere Podcaster gern verwenden, bin ich beim Hören immer verwirrt, wenn ich dann nicht Dr. Jeff McQuillan höre, sondern jemand anders. Ein Jingle kann hier den Wiedererkennungswert eines Podcasts extrem steigern.

    Gruß
    Marian
  • Hallo, hier gibts auch Musik für Podcasts (gemafrei)
    www.soundtaxi.net
  • Hallo!

    Sonst noch Tipps? :)

    Gruß,
    David
  • Was heißt "bezahlbar"? Was genau suchst du, was willst du dafür bezahlen? Qualität hat ihren Preis. Ansonsten wirst du viele Anbieter finden, wenn du "gema frei" oder "gemafrei" in eine Suchmaschine eingibst. Die meisten haben Demos auf ihrer Homepage. Vieles davon klingt jedoch recht billig.
  • Hallo!

    Ich habe da ehrlich gesagt keine genauen Vorstellungen. Was sind so deine Tipps?

    Gruß,
    David
  • Ist jetzt so ein bisschen, als wenn du zu einem Gebrauchtwagenhändler kommst und fragst: Ich hätte gerne ein Auto, was sind denn so Ihre Tipps?

    Wobei ich bei dir noch nicht mal weiß, ob du ein Auto, ein Moped oder ein Fahrrad brauchst und wie viel Geld du ausgeben willst.

    Ich selber mag dieses GEMA-freie Zeugs von der Stange nicht und produziere meine Jingles lieber selbst.

    Ansonsten gibt's doch Portale wie das Podsafe Music Network, da kriegste sogar Musik umsonst.
  • Hallo!

    Dann wäre z.B. auch eine Frage, wie man Jingles überhaupt selbst produzieren kann. Auf dem Keyboard spielen und aufnehmen? Das klänge wahrscheinlich komisch, oder?

    Mit dem Podsafe-Network ist gut, da kann man ja auch einiges zusammenschnibbeln. Man muss natürlich die Künstler fragen, aber das sollte ja auch keine Hürde darstellen.

    Preislich sehe ich das in einem Rahmen bis 100 Euro, wobei das beste Preis-/Leistungsverhältnis rauskommen soll. Wahrscheinlich kriegt man dann eine CD mit Musiken und SFXs, aber selbst das kann ich nicht genau sagen.

    Gruß,
    David
  • Dav said:

    Dann wäre z.B. auch eine Frage, wie man Jingles überhaupt selbst produzieren kann. Auf dem Keyboard spielen und aufnehmen? Das klänge wahrscheinlich komisch, oder?


    *lach* Manche GEMA-freien Tracks klingen wirklich so. :D

    Falls du was individuell angefertigtes brauchst, das auf deinen Podcast zugeschnitten ist, schick mir einfach mal 'ne Mail, vielleicht kann ich dir ein podcasterfreundliches Angebot machen.
  • Hallo Dav,

    mein Angebot hast du ja schon per e-Mail erhalten. Wenn du selbst was machen willst, kannst du entweder GarageBand auf Macintosh verwenden, oder ein entsprechendes Squenzer-Programm für Windows. Ich selbst finde den Harmony-Assistant (http://www.myriad-online.com/en/products/harmony.htm) sehr brauchbar, da man damit recht einfach arbeiten kann und es zudem noch sehr preiswert ist.

    Ob die Instrumente einigermaßen natürlich klingen hängt davon ab, wie der Sound beim Export in MP3 dann erzeugt wird. Bei Harmony gibt's für wenig Geld noch eine CD zu kaufen, die gesampelte Instrumentensounds enthält. Solche Musik klingt dann allerdings immer noch nicht exakt wie selbst gespielt, daher bietet sich diese Softwarelösung für elektronische Musik (Synthesizer und Spezialeffekte) eher an als für "reale" Musik (Klavier, Gitarre etc.).

    Bei Klavier und Gitarre kannst du tatsächlich das Instrument mit einem geeigneten Mikrofon selbst aufnehmen. Dafür gibt es im Fachhandel spezielle Mikrofone, die meist auf ein Instrument abgestimmt sind (z.B. Trompete, Schlagzeug etc.). Das setzt natürlich voraus, dass du das Instrument auch gescheit spielen kannst.

    Ich selbst bevorzuge die Software-Lösung, da es bei Jingles meist nicht so sehr auf einen authentische Hörgenuss ankommt wie beispielsweise bei einer Symphonie.

    Gruß
    Marian
  • Versuchs mal hier Gemafreie Musik by Mastertracks oder gleich im Onlineshop. Da gibts z.B. eine CD mit spezieller Podcast-Lizenz für 59 Ohren. Alles Club-Musik aus der angesagten Szene.... Gruß, ecodyn
  • Ich habe bei eBay bisher ganz gute Erfahrungen gemacht - gemafrei für lau:
    klick mal hier
    Musik aus der Dose
    der Konservenfabrikant
  • Eine sehr gute Seite mit GEMAfreier Musik ist zum Beispiel http://www.gemafreie-welten.de. Da gibts nicht nur Musik aus allen möglichen Stilrichtungen sondern auch hochwertige Geräusche und Soundeffekte. Und alles ist GEMAfrei, also in Podcasts frei verwendbar.
  • Schau mal bei www.musicfox.com. Da zahlst Du im Moment für eine Lizenz zur Nutzung im privaten Podcast 15€ und im gewerblichen Podcast 35€. Außerdem erwirbst Du ein einfaches Bearbeitungsrecht für den Titel, d.h. Du kannst ihn beliebig schneiden und Deine Stimme darüberlegen. Damit Du rechtlich auf der sicheren Seite bist, gibt's auch eine Lizenz und Freistellungserklärung dazu.
  • @matzejesus: danke für den Link! sehr coole Seite!
  • Ah kannte ich auch noch nicht...DANKE

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, drücke einen dieser Buttons!

In dieser Diskussion